Heft 2 / 2019 |

ARCHITURA





Seite 31-36: ZEITLOS SCHÖN
‚Architekt Martin Falke vereinte alle Wünsche und verwirklichte den Wohntraum einer dreiköpfigen Familie - mit Pool, der sich ganz selbstverständlich ins Planungskonzept einfügt.

Birgit Franke

Heft 1 / 2018 |

ARCHITURA





Seite 23-31: ‚Ein Kubus mit abgerundeten Ecken, bodentiefen flächenbündigen Fenstern und einem Putz mit besonderer Strahlkraft - Architekt Martin Falke legt eine außergewöhnliche Erscheinung in einer gutbürgerlichen Siedlung hin, das seines gleichen sucht‘

Birgit Franke

Heft 4 / 2016 |

CUBE





Seite 4-6:..........“Ein Haus wie ein Maßanzug - konsequent modern in perfekter Passform.“


Heft 6 / 2016 |

HÄUSER Sonderausgabe


Die 100 besten Architekten für Ihr neues Zuhause


Seite 24: ‚Ob Objektarchitektur oder klassisch-modern: Falkes Häuser sind auf Ihre Umgebung und die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Bauherren zugeschnitten. Gleichzeitig behaupten sie sich gern kraftvoll im Siedlungseinerlei - eben ganz individuell.‘

Dr. Ansgar Steinhausen

Heft 6 / 2016 |

HÄUSER:
Klassische Schönheiten





Seite 83-87: ‚ Das deutsche Einfamiliemhaus mit Satteldach gilt als das Gegenbild zur Moderne. Der Kölner Architekt Martin Falke hat nun für sich selbst ein Haus gebaut, das beweist: Eleganz braucht kein Flachdach.‘

Till Briegleb

09.2016 |

Buch Callwey Verlag:
Häuser des Jahres 2016
Die besten Einfamilienhäuser





Seite 236 - 239:..........So ein schlichtes Haus entstand hier zwischen Köln und Bonn, es hebt sich vom schmucken Einerlei seiner Umgebung ab wie ein maßgebendes Urmeter.

Wolfgang Bachmann

10.2015 |

Buch blv Verlag:
New German Style




Seite 28 - 35:..........Die zeitlose Bauhaus-Architektur des Designers Martin Falke, die in stolzem Gegensatz zur exponierten Rheinlage steht, ist das Musterbeispiel eines überlegten, geschmackssicheren Minimalismus: dezent, aber nicht cool; sparsam, aber von höchster Qualität.

Georg Möller

Heft 6 / 2015 |

HÄUSER:
Inspiration Moderne





Seite 54-62:..........Kubisch, weiß und lichtdurchflutet: So wünschte sich ein Bauherr sein Haus am Kölner Rheinufer. Der Entwurf des Architekten Martin Falke geriet dann zum Musterbeispiel einer enspannten Moderne.

Wolfgang Bachmann

13.05.2007 |



ARD Ratgeber Bauen und Wohnen



09.2015 |

Buch Callwey Verlag:
Häuser des Jahres 2015
Die besten Einfamilienhäuser





Seite 198 - 199:.............“Ein Haus als Statement, selbstbewußt im Einerlei einer 50er- Jahre Bebauung „

16.05.2007 |



euromaxx ambiente     |






03. 2011 |

Buch Callwey Verlag:
Häuser des Jahres –
Die besten Einfamilienhäuser





Außen klein, innen groß. Das Konzept des Kölner Einfamilienhauses ist gleichermaßen intelligent und zukunftsweisend und trägt dabei der individuellen Lebenssituation der Bewohner Rechnung.

21.03.2007 |

Kölner Stadtanzeiger:

„Ein Wunder aus Licht und Raum Architekturpreis für den Umbau eines Rodenkirchener Siedlungshäuschens“



03. 2007 |

Buch Callwey Verlag:
Die besten Einfamilienhäuser –
Umbau statt Neubau





Ein Haus, wie die Kinder es zeichnen: Archetypisch einfach präsentierte sich der kleine Siedlungsbau aus den 1950er-Jahren mit spitzem, hohem Dach und knappem Ortgang. Gerade diese Form hatte jedoch durchaus ihren Charme, dem sich auch der Architekt nicht entziehen konnte.

11.10.2005 |

Kölner Stadtanzeiger:

„Ausgezeichnete Wohnanlage. GAG-Komplex gilt als vorbildlich.“

„Sozialer Wohnungsbau kann durchaus vorbildlich und innovativ sein – das beweist der Architekt Martin Falke mit dem Neubau der Wohnanlage an der Geldernstraße.“



impressum und

Datenschutz ―